Nach kurzer Vorbereitung, ein angesetztes Testspiel gegen den OSC III musste wegen Starkregens leider ausfallen, startete die D-Jugend mit einem Pokalspiel bei der JSG Borgloh/Hankenberge in die Saison 2018/2019.

Speziell in der ersten Halbzeit musste sich die WTV-Mannschaft erst langsam finden, demzufolge bestimmte der Gegner das Spiel und konnte durch einen Fehler in der WTV-Abwehr auch in Führung gehen. Nach der Halbzeit verstärkte der WTV den Druck, kam in der 50. Minute durch energisches Nachsetzen zum Ausgleich und hatte sogar Chancen, um das Spiel in der regulären Spielzeit zu gewinnen.
Aber auch der Gastgeber hatte in der letzten Minute noch eine gute Freistoßchance, die der gute WTW-Keeper Jan aber reaktionsschnell über die Latte lenken konnte. Insgesamt konnte man der Mannschaft bzgl. Einsatz und Willen ein Lob aussprechen, spielerische Defizite waren aber deutlich. Es ging ins 9-Meter-Schießen, welches der WTV am Ende 4:2 (insges. 5:3) für sich entscheiden konnte, Schützen: Julius (knapp drüber), Fynn, Sebastian, Carl, Maris (verwandelt!). Nach einem Fehlschuss des WTVs, konnte Jan den ersten Borgloher Schuss mit einer starken Parade abwehren. Die Borgloher verzeichneten einen weiteren Fehlschuss, so dass die WTV-Jungs am Ende jubeln konnten und sich mit dem 3:5 Sieg für die 2. Pokalrunde ( gegen den Liga-Konkurrenten JSG Westerhausen/Buer) qualifizieren konnten.

Die aufkeimende Euphorie wurde im ersten Punktspiel gebremst. In Osnabrück (OSC II) unterlag man deutlich mit 0:6 (0:4), wobei man in der zweiten Halbzeit zumindest kämpferisch gut dagegen halten könnte.

Es folgte das erste Heimspiel gegen TUS Bad Essen II. Das Spiel ging vielversprechend los, gleich in der 1. Minute konnte Maris einen Steilpass von Carl aufnehmen und sehr souverän links unten zum 1:0 verwandeln. Aber die Bad Essener waren nur wenig geschockt und konnten bereits in der 8. Minute durch einen berechtigten Strafstoß zum Ausgleich kommen. Der WTV machte weiter Druck und erspielte sich Chance um Chance, leider konnte aber nur ein weiteres Tor erzielt werden. Nach einem abgewehrten Schuss von Simon konnte Carl den Abpraller volley zum 2:1 versenken (19. Min.). Im zweiten Spielabschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen, Bad Essen kam in der 38. Minute nach einer WTV-Unachtsamkeit zum Ausgleich. Am Ende war das 2:2 Unentschieden leistungsregerecht.

Das folgende Samstags-Heimspiel gegen den SC Melle 03 II wurde mit 0:3 verloren, obwohl sich das Spiel ab der 15. Minute (Spielstand 0:2) fast nur noch vor dem Meller abspielte. Trotz bester Chancen konnte kein Tor erzielt werden.

Erst im Montagsspiel gegen Viktoria Gesmold II wurde der erste Punktspielsieg eingefahren. Der WTV-Sieg war nie gefährdet und hätte auch noch höher ausfallen können. Für den Halbzeitstand von 3:0 sorgten Maris (Lars), Simon (Carl) und Sebastian (Gagge). Nach der Halbzeit konnte Maris drei weitere Tore erzielen, der schönste Angriff allerdings lief über links, Nevio schickte Carl, der aus vollem Lauf Jul am langen Pfosten mustergültig bediente. Zwischenzeitlich konnte Gesmold den Ehrentreffer erzielen, der WTV verschoss zudem noch einen Elfmeter. Nicht unerwähnt sollte die tolle Einstellung der gesamten Truppe, aber vor allem der sehr konsequenten Abwehr mit Jan, Fynn, Julius und Nevio bleiben.

Gleich am Freitag folgt das nächste Punktspiel in Westerhausen gegen die JSG Westerhausen/Buer.

Nach den Herbstferien startete die D1 mit einem Testspiel in Gesmold. Aufgrund mangelnder Einstellung gab es einen Dämpfer zum passenden Zeitpunkt. Auf dem Gesmolder Kunstrasen musste man eine knappe 3:2 Niederlage einstecken.

Damit waren die Sinne für das folgende Punktspiel geschärft und man konnte den abgeschlagenen Tabellenletzten TuS Bad Essen deutlich mit 11:0 (5:0) besiegen. In die Torschützenliste trugen sich Simon S., Ole-Mathis(2), Leo, Kevin (4), Maris (2) und Luis ein.

Am 27.10.2017 stand dann das Punktspiel bei JSG Bohmte/Herringhausen an, welches man mit 1:4 (1:1) für sich entschied. Nach toller Vorlage von Ole-Mathis konnte Leo per Direktschuss in den rechten oberen Winkel zum 0:1 vollstrecken. Trotz totaler WTV-Überlegenheit konnte der Gastgeber durch den einzigen wirklich gefährlichen Konter zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach toller Parade durch Maris (Stammtorwart Felix fiel krankheitsbedingt aus), konnte Luke nach scharfer Hereingabe durch Carl auf 1:2 stellen. Der WTV machte weiter Druck und konnte das Spiel dann am Ende hochverdient durch tolle Tore von Kevin und Ole-Mathis mit 1:4 gewinnen. An dieser Stelle einen großen Dank an die kurzfristig aktivierten D2er Nevio und Adrian!

Im letzten Heimspiel gegen die JSG Wimmer/Lintorf stand es trotz großer Überlegenheit lange Zeit 0:0. Dann konnte der Bann durch Luke/Luis aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 gebrochen werden. Noch vor der Pause konnte auf 4:0 erhöht werden (Luis, Kevin, Maris). Nach der Pause war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel und Wimmer/Lintorf verkürzte sogar auf 4:1. Der WTV blieb aber konsequent dran und konnte trotz diverser Wechsel bis zum Schluss auf 9:1 erhöhen (Ole (2), Luis, Luke(2)).

D1 in Riemsloh2

Durch wiederholten Spielausfall bzw. Spielverlegung kam es am Di, 14.11.2017 unter Flutlicht zum "Endspiel" bei der JSG Riemsloh/Neuenkirchen.Bei einer hohen Niederlage hätten die WTV-Jungs noch von der Tabellenspitze verdrängt werden können. Mit toller Einstellung und großem Einsatz wurden die spielstarken Riemsloher bei stetigem Nieselregen, aber am Ende souverän mit 0:4 (0:3) (Luis, Maris, Luis, Patrick) besiegt.

Damit sind die WTV-D1 Jungs verlustpunktfrei und mit 47:5 Toren sehr souveräner Meister der Herbstunde der 1. Kreisklasse Staffel 2. Herzlichen Glückwunsch Jungs!!!

D1 in Riemsloh

Am Wochenende startet dann bereits die Hallensaison mit einem Turnier in Gesmold.

Am Samstag 25.11.2017 genießen D2 (morgens) und D1 (nachmittags) beim Start in die Hallenrunde Heimrecht und hoffen auf tatkräftige Unterstützung in der Beutlinghalle (für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt!!).

Die D-1 fuhr gegen den VfL Osnabrück II, der mit Spielern des Jahrgangs 2007 angereist war, einen am Ende ungefährdeten 4:0 Erfolg ein.

Bei herrlichem Wettdem und doch einigen Zuschauern fanden die jungen Vfler zu Beginn besser ins Spiel, konnten eine Großchance aber nicht nutzen.
Direkt im Anschluss startete Kevin einen Alleingang (4. Min.). Nach Balleroberung hinten links konnte er sich gegen diverse Gegner durchsetzen, ehe er mit einem Kracher in den rechten oberen Winkel vollstreckte.
Nur kurze Zeit später (7. Min.) war Carl auf dem rechten Flügel nur durch ein Foul zu stoppen und brachte den Freistoß vor das Tor, wo Ole-Mathis den Ball sauber annahm und mit Übersicht ins Tor jagte. Trotz der 2:0 WTV-Führung blieben auch die Lila-Weißen gefährlich, aber die WTV-Abwehr und Felix im Tor waren immer auf dem Posten.

In der 20. Minute konnte Luis dann nach einer Ecke aus dem Getümmel vorentscheidend auf 3:0 erhöhen. Nach einem schönen Angriff der Wellinger und Hereingabe durch Maris, konnte der Vfl-Keeper Luis Schuss noch abwehren, Ole-Mathis sorgte aber mit dem Abstauber für den 4:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit, es wurde fleißig durchgewechselt, blieb das Spiel offen, beide Mannschaften hatten Torgelegenheiten, konnten aber keine weiteren Tore erzielen.  Am Ende blieb es also bei einem verdienten 4:0 für die WTV-D1. Die Osnabrücker ließen den Ball zwar teilweise gut laufen, waren aber körperlich gegen teilweise 2 Jahre ältere Gegenspieler deutlich unterlegen.

Als nächstes stehen dann zwei Spiele in Riemsloh gegen den Tabellennachbarn JSG Riemsloh/Neuenkirchen (Punktspiel + Pokalspiel) an. Dann heißt es Tabellenerster gegen den Zweiten.

Am Samstag gastiert der VfL Osnabrück (U12) im Wellingholzhausen. Die Lila-Weißen treffen auf unsere D-1. Die Jungs von Trainer Axel Wiehenkamp und Mario Wolf freuen sich auf das Spiel und werden alles daransetzen, den optimalen Saisonstart (9 Punkte aus 3 Spielen) zu bestätigen.

Die D-1 ist in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. In der Vorbereitung wurden die gleichaltrigen Gesmolder mit 4:3 besiegt. Im Pokal steht man nach einem 1:0 gegen Dissen/Rothenfelde im Sechzehntelfinale. Im ersten Ligaspiel wurde Westerhausen mit 7:0 deutlich besiegt. Danach folgten weitere Erfolge gegen Schledehausen/Wissingen (6:2) sowie Eintracht Rulle (2:1).

Die D-1 setzt sich aus Spielern der Jahrgänge 2005 und 2006 zusammen. Beim VfL Osnabrück ist die U12 (Jahrgang 2006) die jüngste Mannschaft des Nachwuchsleistungszentrums. Trainiert wird die Mannschaft von Julia Brinkschröder, die erst kürzlich die Trainer A-Lizenz erworben hat und somit Herrenmannschaften im Leistungsbereich (bis zur Regionalliga) trainieren darf.

Anstoß ist am Samstag um 14:00 Uhr. Gespielt wird auf dem Alten Sportplatz.

Nach einer sehr kurzen Vorbereitung konnte die neu zusammengestellte WTV-D1 im Vorbereitungsspiel in Gesmold nach 3 mal 20 Minuten mit 3:4 gewinnen und zeigte dabei erste gute Ansätze in der Spielgestaltung.

Am folgenden Dienstag im Pokalheimspiel gegen die JSG Dissen/Rothenfelde 1 kam es zu einem Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften hatten Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Torwart Felix hielt den WTV im Spiel und glücklicherweise konnte Kevin sich 2 Minuten vor Schluss energisch durchsetzen und mit einem herrlichen Rechtschuss in die linke untere Ecke für das entscheidende 1:0 sorgen.


Samstags stand dann das erste Punktspiel gegen die JSG Buer/Westerhausen 1 auf dem Beutlingsplatz an. Die WTV-Truppe wurde aufgrund von Personalengpässen mit Lars, Nevio und Philip aus der D2 ergänzt, die Jungs machten das klasse. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel konnten die WTV-Jungs sich am Ende deutlich mit 7:0 (2:0) durchsetzen, Torschützen: Mathis, Maris, Leo, Philip, Carl, Mathis, Kevin.


Am folgenden Samstag ging es nach Schledehausen zum Spiel gegen die JSG Schledehausen/Bissendorf/Wissingen 1. Auf dem sehr kleinen Rasenplatz entwickelte sich bei stürmischem Wetter schnell ein offener Schlagabtausch. Der WTV konnte durch zwei Treffer von Luis mit 2:0 in Führung gehen, ehe die Schledehausener durch eine Unachtsamkeit in der WTV Abwehr auf 1:2 verkürzten. Trotzdem schaffte es der WTV noch vor der Halbzeit auf 1:5 (Luke, zweimal Ole-Mathis) davonzuziehen. In der zweiten Hälfte wurde fleißig gewechselt, nach dem zwischenzeitlichen 2:5 konnte Luis kurz vor Schluss zum Endstand von 2:6 vollstrecken.


In den kommenden Wochen stehen dann schwere Spiele gegen TUS Eintracht Rulle 1 und den VFL Osnabrück 2 an.

Zum Seitenanfang